Willkommen bei KIT-Technologies.

Die Weiterdenker.

Firmenphilosophie

Um Ihnen die Antwort auf die Frage zu erleichtern, warum es nicht nur Sinn, sondern auch Freude macht mit uns zusammenarbeiten, haben wir uns intern einige Fragen gestellt. Hier die Spannendsten:

Ihr arbeitet nach dem Partnerschafts-Prinzip. Was bedeutet das konkret?

Für uns funktioniert eine gute Geschäftsbeziehung nach den gleichen Regeln wie eine gute Partnerschaft – sie beruht auf Offenheit, Vertrauen und Zuverlässigkeit. Das ist die einzige Art, wie wir mit unseren Kunden zusammenarbeiten möchten. Und wenn man unsere Kunden fragt, geht ihnen das genauso.

Wie kamt ihr auf das Partnerschafts-Prinzip?

Was sollen wir sagen, das sind exakt wir. Auf der einen (emotionalen) Seite unser Verständnis von Offenheit und Beratungsanspruch. Auf der anderen (rationalen) Seite unser zielgesteuertes, hochanalytisches Vorgehen. Die Gleichberechtigung dieser beiden eigentlich gegensätzlichen Pole ergibt in der Summe etwas vollkommen Neues.

Und ist hocheffizient.

Genau. Gerade unser vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden gibt uns die Möglichkeit, auch mal "Nein zu sagen." Denn nicht immer passt etwa der Computer XY in das Netzwerk des Kunden. Er ist entweder zu teuer, zu billig, oder einfach zu schlecht.

Das heißt, ihr leistet euch ganz bewusst den Luxus unabhängig beraten zu können?

Selbstverständlich. Es ist in unserem Verständnis des vertrauensvollen Miteinanders undenkbar an irgendeinen Hersteller gebunden zu sein.

Euer Verhältnis zu euren Mitarbeitern scheint auch ein Besonderes zu sein?

Es sind nicht unsere Mitarbeiter - wir alle stehen für KIT-Technologies. Erst dieser Teamgedanke macht uns so effizient - und jeden Einzelnen zu einem kompetenten Ansprechpartner für unsere Kunden.

Stimmt es, dass ihr euch bei eurer Unternehmensstruktur von den Ameisenstämmen habt inspirieren lassen?

Hmmh, klingt erst mal ungewöhnlich, ist aber neuester Stand der Forschung. Keine Spezies macht so viel aus ihren Möglichkeiten, wie die Ameisen. Einzeln könnten sie gar nichts bewegen, aber gemeinsam bilden sie quasi einen neuen Organismus: Es gibt ein klares Commitment, alle verfolgen ein Ziel – das ist hocheffizientes, kollektives Teamwork.

Und partnerschaftlich.

Ja, denn wir betrachten auch unsere Mitarbeiter als Partner – dies schafft ein besonderes Klima des Miteinanders. Jeder ist gleich wichtig.

Und führt zu besonderen Ergebnissen.

Aber ja. Jeder Mitarbeiter fühlt sich für sein Projekt verantwortlich, ist ständig bemüht, noch bessere und kostengünstigere Lösungen für unsere Kunden zu finden: sei es bei einfachen IT-Problemen, der Optimierung der Abläufe, oder beim Aufbau einer neuen IT-Infrastruktur – dies ist ein permanenter, strukturierter Prozess. Man könnte sagen, wir haben unseren Job dann gut gemacht, wenn der Kunde uns gar nicht bemerkt und sich ungestört seinem eigentlichen Business widmen kann.

Und in welcher Form profitieren eure Kunden nun vom Partnerschafts-Prinzip?

Lass es mich so ausdrücken: wir fühlen uns so mit unseren Kunden verbunden, dass wir im Grunde wie eine interne IT-Abteilung agieren – nur bei weitaus geringeren Kosten. Wenn wir heute eine IT-Infrastruktur bei einem Kunden aufbauen, denken wir bereits an die Anforderungen von überübermorgen. Das ist nicht nur partnerschaftlich, sondern auch zeitsparend, denn etwaige Probleme können wir in der Folge meist ganz unkompliziert über unsere Fernwartung beheben.

Letzte Frage: Warum würdet ihr mit KIT-Technologies zusammenarbeiten?

Weil wir Antworten auf IT-Fragen finden, die sich unsere Kunden noch gar nicht gestellt haben.

Klingt überzeugend.

Finden wir auch.

Einige Daten zur Firmengeschichte von KIT-Technologies?

Bitte Chronik anklicken.